KGP_1901_inderKaserne_korr1a-500px.jpg

In der Kaserne

ein Film von Katharina Copony

DOKUMENTARFILM | 2018 | 90 min

  • Info
  • Besetzung & Crew
  • Biographie

Meine Großmutter führt dreiundzwanzig Jahre lang die Kantine der Kaserne in Strass an der Grenze zu Slowenien. Die Kaserne ist ein Schloss. Hier lebe ich als kleines Mädchen mit meiner Mutter. Gemeinsam mit zwei ihrer Schwestern hat auch sie einen Teil ihrer Kindheit unter Soldaten verbracht. Heranwachsende Mädchen in einer Militärkaserne, das Zuhause einer Großfamilie in einer kriegerischen Umgebung: In der Kaserne setzt die unterschiedlich erinnerten Wirklichkeiten meiner Familie kaleidoskopisch in Szene und bringt sie zum Klingen. Eine filmische Familienrekonstruktion vor Ort. Ein Schritt in den Raum der Erinnerung und Phantasie. (K. Copony)

AT THE BARRACKS

For 23 years the director’s grandmother ran the canteen of the military barracks in Straß, Austria. The barracks is a castle. Here she lives as a little girl with her cousins, her mother and two aunts, who also spent their childhood among soldiers. Adolescent girls in military barracks, the home of a large family in a bellicose environment. This autobiographic film is a family reconstruction on site, a step into the space of memories and imagination while observing the daily routines of the soldiers now posted there. 


Weltpremiere auf der Diagonale 2019

Regie: Katharina CoponyDrehbuch: Katharina CoponyKamera: Stefan NeubergerSchnitt: Bettina Blickwede

 

 

Katharina Copony

 

Katharina Copony lebt und arbeitet als freischaffende Filmemacherin in Berlin und Wien. Geboren in Graz, studierte sie visuelle Mediengestaltung an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Peter Weibel und an der HdK Berlin. Sie war Artist in Residence in Moriya (JPN), Rom, London und Sarajevo. Aus dem Feld der Videokunst und Fotografie kommend liegt ihr Schwerpunkt heute im künstlerischen Dokumentarfilm. Als Script&Continuity wirkte sie an etlichen Spielfilmen mit, im Wintersemester 2016/17 lehrt sie an der Universität der Künste in Berlin.

 

Filme

Moghen Paris - Und sie ziehen mit - 2016 / Dokumentarfilm 

Spieler - 2014 / Dokumentarfilm 

Oceanul Mare - 2009 / Dokumentarfilm

Il Palazzo - 2006 / Dokumentarfilm

Kanegra - 2004 / TV

der wackelatlas – sammeln und jagen mit H. C. Artmann - 2001 / Dokumentarfilm

 

Auszeichnungen

3sat-Dokumentarfilmpreis, Duisburger Filmwoche, 2009

ARTE-Dokumentarfilmpreis. Duisburger Filmwoche, 2006

Fernsehpreis der österreichischen Volksbildung, 2002

Outstanding Artist Award für Dokumentarfilm, 2012

Erste Bank MehrWERT-Filmpreis Preis, Viennale '16






© KGP Kranzelbinder Gabriele Production